Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Workshop: Alternative Antriebe

Brandversuch AkkuElektrisch betriebene Fahrzeuge werden stetig mehr und werden zukünftig einen großen Anteil auf unseren Straßen ausmachen. Mit den neuen Technologien kommen auch neue Herausforderungen auf die Einsatzkräfte zu. Doch auch abseits von den Straßen nehmen akkubetriebene Geräte zu.

Diesem Thema widmete man sich am 09. März 2019 beim Workshop für alternative Antriebe im Feuerwehrhaus der FF Frankenmarkt. Die Spezialisten HBI Michael Gaisch (Kdt. BTF Samsung SDI Battery Systems) und LM Christoph Rothschedl (FF Mooskirchen/KFZ-Meister) schulten die Teilnehmer aus dem Bezirk Vöcklabruck in Theorie und Praxis. Veranschaulicht wurden die Gefahren auch durch Brandversuche von Akkuzellen.

4 Mitglieder der FF Reibersdorf nutzten die Gelegenheit zur Weiterbildung und werden ihre Erfahrungen an ihre Kameraden weitergeben.

Verkehrsunfall Schörflinger Bezirksstraße

Am Abend des 26.02.2019 ging gegen 21:49 Uhr eine Alarmierung zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Schörflinger Bezirksstraße Einfahrt Weichselbaum ein. Mit dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurde sofort mit der Personenrettung begonnen. Dabei kam hydraulisches Bergegerät der FF Aurach und der FF Lenzing zum Einsatz. Parallel dazu wurde eine weiträumige Verkehrsumleitung eingerichtet.

Die FF Reibersdorf rückte um 23:31 Uhr ein. Einsatzende war nach Abschluss der Aufräumarbeiten um 00:50 Uhr.

Jahresvollversammlung 2019

Die heurige Jahresvollversammlung fand bestens besucht am 4. Jänner 2019 beim Wirt z Neuhausen statt.

Von Kommandant HBI Hans-Peter Hoffmann wurden Bürgermeister Ing. Rudolf Vogtenhuber, BR Alois Lasinger, GR Gottfried Weissenböck, ABI Martin Schallmeiner, HBI Norbert Graiger, der Ortsstellenleiter des Roten Kreuz Seewalchen Reinhard Mayrhofer, Kontrollinspektor Franz Wiener und unsere Ehrenkommandanten E-HBI Josef Wimmer, E-HBI Franz Wiesinger und E-HBI Franz Riedl als Ehrengäste begrüßt.

Das vergangene Jahr wurde zusammengefasst und präsentiert. 2018 war viel los – so wurden über 3.000 freiwillige Stunden für die Feuerwehr aufgewendet. Neben diversen Brand- und technischen Einsätzen, wurde auch viel Zeit in Übungen und Schulungen investiert.

Neben zahlreichen Ehrungen, wurden auch zwei Jung-Feuerwehrmitglieder angelobt.

Es war ein sehr schöner Abend wo auch die Kameradschaft entsprechend gepflegt werden konnte!

Zur Galerie -->

Advent in Reibersdorf - 7. Dezember 2018

Bereits zum dritten Mal fand der Advent in Reibersdorf statt. Auch heuer kam wieder der Nikolaus mit seinen beiden freundlichen Krampussen und beschenkte die vielen braven Kinder! Er wurde von der ortsansässigen Band „Lenity“ (Irene Strutzenberger und Lukas Schlögl) gemeinsam mit dem „Lenity Kinderchor“ mit 2 Liedern sehr herzlich begrüßt.

Neben Glühwein, Glühmost, Tee und Bier wurden unsere Gäste auch mit Gulasch, Bauernchips und Pofesen bestens verköstigt.

Zur Galerie -->

Atemschutzleistungtest in Reibersdorf

2. StationIm Oktober 2018 wurde zum zweiten Mal im Depot der FF Reibersdorf der Atemschutzleistungstest, auch „Finnentest“ genannt, durchgeführt.

Bei diesem Test handelt es sich um eine Leistungsfeststellung, der sich jeder Atemschutzträger einmal jährlich verpflichtend unterziehen muss. Die körperliche Leistungsfähigkeit wird dabei überprüft. Somit wird sichergestellt, dass unsere Feuerwehrmänner die nötige Fitness besitzen, die für einen Atemschutzeinsatz erforderlich ist.

6 Stationen, die es in sich haben...

1. Station: 100 Meter frei gehen anschließend 100 Meter gehen mit 2 Kanistern zu je 16,6kg

2. Station: 180 Stufen steigen

3. Station: LKW Reifen mit Vorschlaghammer 5 Meter weit schlagen

4. Station: In 6 Durchgängen unterkriechen bzw. übersteigen von 3 Hindernissen

5. Station: Schlauch aufrollen

6. Station: 5 Minuten Erholungsphase

Die Stationen werden nacheinander mit schwerem Atemschutz durchgeführt, wonach auch jeweils die verbrauchte Atemluft und der Puls notiert werden.

Alle angetretenen Atemschutzträger der FF Reibersdorf haben 2018 den Test positiv abgeschlossen.

zu den Fotos

Details zu den Stationen findest du hier: Infoblatt ASLT

Aktueller Tag

Laufende Einsätze